IG Kleinschwimmhalle Brackenheim                                           
 

Förderverein
Brackenheimer Bädle e.V.


 
Die Ausgangslage

Die Lösung

Der Förderverein

Aktuell/Termine

Das Bad

Mitglieder/Spender

Bädle-Shop

Gästebuch

Kontakt /Impressum

 ©Förderverein
Brackenheimer Bädle e.V.
.::14.Juni 2010::.



 

 

    
 
   
Brackenheimer Baedle-Logo  

 

 

Brackenheim 03.August 2010(fbb) -

Solarthermie-Unterstützung f.d. Erwärmung des Brauchwassers im "Bädle" - ein Beitrag zum Klimaschutz

Bei der letzten Mitgliederversammlung des Fördervereins beschloß man der Verwaltung / dem Gemeinderat den Vorschlag zu unterbreiten den Bau einer Solarthermie-Anlage zur Brauchwassererwärmung in Angriff zu nehmen und sich dabei mit 30% an den zu erwartenden Baukosten* zu beteiligen.

Man sieht darin einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz mit Pilotcharakter, denn man hofft das weitere Projekte dieser Art z.Bsp. an den Sporthallen der Stadt folgen könnten.

 

*Schätzungen eines Ing-Büros zufolge belaufen sich die Kosten auf ca. €16.000,--

 

Die Rentabilität einer Solarthermieanlage

Man geht heute davon aus, dass sich eine Solarthermieanlage bei gleich bleibenden Energiekosten für fossile Energieträger durchschnittlich nach 5 - 7 Jahren amortisiert hat. Zur Verfügung gestellt Fördergelder oder zinsgünstige Kredite unterstützen dies. Da jedoch mit einer weiteren Verteuerung der klassischen Energien zu rechnen ist, kann sich die Amortisationszeit verkürzen. Die Haltbarkeit der Anlagen liegt heute im Regelfall über 20 Jahre. Sie sehen also: Eine Solarthermieanlage rechnet sich, selbst wenn man „nur“ den finanziellen Aspekt betrachtet und nicht an die Umwelt denkt!

Weiterführende Links zu diesem Thema:

-Energie-Agentur NRW: Kostenreduzierung an öff.Bädern d. Solarthermie

-Umweltamt Niedersachsen: das Bad in Emmerthal