Ausgabe 32/2009   Rev0
7.August 2009
der Ort des Geschehens- am Rande von Brackenheim...
sonnenblumen
 ALEXANDRA E.
Alexandra
Mrs. Organisatorix-hat mit der Unwilligkeit Ihrer beiden Maenner des oefteren zu kaempfen.
 LUCA L.
Luca
Luca-bleibt ganz cool ..selbst bei diesen Eltern...
 Peter L.

Lubo-der hoffnungslose Fall der Familie..

... Keplerstrassen-Frösche

.

Zauberwort mit 6 Buchstaben.... na, kommt Ihr drauf.....FERIEN..ist doch klar. Selbst in unserem "hohen" Alter fallen einem zu Beginn der Sommerferien so manche Dinge aus diesen Zeiten ein - man(n) meint diese Zeit immer noch schmecken zu können.

Für Luca war nun -zumindest seiner Meinung nach -die beste Zeit des Jahres angebrochen. Endlich konnte er Abend soo lange in seinen Büchern schmökern wie er wollte,  morgens musste nicht schon viel zu früh aus den Federn gekrochen werden und ausserdem sollte ja noch in Kürze das große Zeltlager-Abenteuer in Zaberfeld beginnen. Ihm schien der "Abschied" weithaus weniger auszumachen als Alexandra, die am Samstag morgen schon wehmütig die ein oder andere Träne wegdrücken musste.  Aber zuvor musste ja noch alles gepackt werden -Freitag morgens wurde schon darauf gedrängt, daß Lubo heute nicht so spät von der Arbeit kommen sollte-denn man hatte ja noch jede Menge herzurichten. Gegen 10 Uhr drohte dann der Zeitplan völlig aus den Fugen zu geraten -denn Mutter's gutes Bügeleisen hatte jetzt dann auch genug von dieser Plackerei..und verabschiedete sich mit einem Feuerwerk von dieser Welt. Damit brach jedoch eine Hausfrauenwelt zusammen -und dieses Leid musste natürlich geteilt werden -und ein Notruf abgesetzt werden. Zumal -das Ding noch immer leicht qualmnte und erbärmlich zu stinken anfing.

Vaddern hatte den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden -und eilte schnellstmoeglich nach Hause. Um diese festzuhalten, hatten die kleinen grünen Männchen am Straßenrand eigens eine Kamera aufgebaut, die beim Auftrauchen des Tieffliegers aus Brackenheim freudig zu blitzen anfing. Es bleibt zu hoffen, daß die Aufnahmen nicht allzu scharf geraten sind :-)

In Luca's Zimmer herrschte dichtes Gedränge -die Katze merkte daß da irgendetwas vor sich ging und wich keinen Meter, auf dem Boden hockte Muttern und versuchte verzweifelt all die wunderbar gebügelten Klamotten in der Tasche unterzubringen und Luca..machte gute Miene zum anstrengenden Spiel. Man(n) durfte nun die Verantwortung übernehmen -zumal sein Einwurf "quetschen, ein wenig verknittert macht doch nichts aus" eh nicht für Aufheiterung sogen konnte.  Also..nochmals alles raus aus der Tasche -die nächstgrössere Stand ja eh schon bereit und dann mussten nur noch der passende Rucksack für die Zwei-Tages-AbenteuerTour ausgesucht werden.  Nach einigem Probieren war der richtige Backpack gefunden und Luca hatte schnell erkannt, daß so ein Teil vollgeladen nicht unbedingt nur reine Freude aufkommen lässt.  Als alles verstaut war -blieb nur noch das Warten...denn am Abend sollte endlich standesgemäß der Schulferienbeginn gefeiert werden.
Während die Erwachsenen sich in Sachen Bädlesverein versammelten -durften die Jungs aus den involvierten Familien ganz alleine eine Pizza in der Trattoria genießen. Und während man drinnen noch einmal das vergangene Bädlesjahr Revue passieren ließ -saßen die Herren im Freien unter dem Pavillon aus Trauben -und genoßen Ihre Freiheit :-).

Am Samstag nachmittag war es dann soweit - die Reise ins "Lager" konnte für Luca beginnen. Zelt Nr. 6 war schnell bezogen -und es zeigte sich, daß die ganzen Vorplanungen (Wer schreibt denn wen als Wunschpartner auf den Zettel) nicht umsonst gewesen waren. Den Müttern fiel augenscheinlich der Abschied oft schwerer als den Jungs..aber die internet erfahrenen Wetterfrösche hatten zumindest dort beruhigendes gefunden..und so überließ man schließlich die Jungs doch Ihrem Schicksal.

Bei der Rückkehr wurde dann doch schnell klar, daß er uns fehlen würde und überhaupt daß dies das erste Mal war daß wir Ihn eine ganze Woche nicht sehen würden.

In solchen Situationen ist Beschäftigung das beste Mittel um sich abzulenken. So wurden noch schnell die Räder einigermaßen nachtsicher gemacht ("Lubo..wo hasch du denn eigentlich dein Stecklicht.."  ???) denn am Abend wollten wir mal wieder die Haberschlachter Gang besuchen und da bot sich doch das Hoffest im Sommer-Besen prima an. Der romantischste Weg nach Haberschlacht führt..am Waldrand entlang. Leider geht's dazu auch immer etwas den Berg rauf -egal ob nach oder von Haberschlacht aus. So..schied dieser Weg..auf alle Fälle für die Rückfahrt aus. Nachdem Lubo und die starken Männer :-) kleinere Umbauarbeiten vorgenommen hatten und nun im Hof in der ersten Reihe saßen -konnten die auf der Karte angepriesenen Köstlichkeiten ( Sekt; Essen und Pralinen) anrollen.  Wenn es nicht im Laufe des Abends doch etwas kühl geworden wäre -würden wir wohl immer noch dort sitzen.

In der Nacht ..begann es trotz anderslautender Vorhersagen..zu regnen. Schon begannen die ersten Flutwellen an der Gelassenheit zu nagen..und man hoffte inständig, daß wie in den vergangenen Jahren üblich im Internet jeden Tag neue Bilder der Jungs erscheinen würden. Leider war dem nicht so..und am Dienstag konnte Frau nicht mehr anderst..und mahnte diesen Service per email an. Am späten Mittwoch nachmittag kam dann die erlösende Rückinfo, daß es den Kindern gut gehe und man die ersten Bilder ins WWW stellen würde.

Und heute kam dann sogar das lang erwartete Postkärtchen vom verlorenen Sohn - in dem er auch ein ganz klein wenig von Heimweh schrieb...aber morgen können wir Ihn ja schon wieder abholen. Mehr gibt's vom Ende Brackenheim's in dieser Woche nicht zu berichten...

.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende -und vielleicht sieht man sich ja 

Luca... Alexandra....lubo

 

PS: unbedingt vormerken:

OpenAir im Schlosshof von Brackenheim

Genießt die wundervolle Atmosphäre des Brackenheimer Schloßes. Einlass ab 20:30 Uhr Filmstart 21:30
Freitags läuft:
Slumdog Millionär Samstags: Illuminati mit Tom Hanks

Und bewirten, umsorgen und pflegen wird Euch : Lubo und der VFL mit jeder Menge Secco aus oekologischem Anbau; Bionade u.v.m.

 

.

 
trenner trenner trenner trenner trenner
trenner
trenner
 


Die Link-Tipps dieser Woche:neues aus der keplerstrasse
l

  • Luca in der weiten Welt -Impressionen aus dem Zeltlager in Zaberfeld

  • Ein neues Image für Brackenheim -mit 5€ sind sie dabei

  • Ist das Startmenue auf Eurem Rechner auch ganz schön durcheinander -dann hilft vielleicht dieses kleine Tool -der Winstep-Organizer


Mehr gab's nicht zu klicken...??? ...ehrlich..
 
Das Bild der Woche:

Topfschlagen-Karrikatur von Mohr

modernes Topfschlagen

...Es wird Zeit, daß auch du mehr davon nimmst......

 
Der Newsletter ist ein kein Service? sondern eine Zumutung -aber trotzdem sind Abmeldungen.. Zwecklos...
Handmade by Lubo , nicht immer in Abstimmung mit Luca & Alexandra
Thanks to:Foreigner; Heart, CCR  . .for providing the Music....
 Schreibfehl er sind    b e a b s i ch ti gt..    und gehoeren....dem Finder..
Und wem der Download zu lange gedauert hat...DSL macht's schneller moeglich..
© lubo & a lot of Crazy Bytes 2009                                 7.AuGust                     It's now .12:49. + das Ding isch fertig...:-)