IG Kleinschwimmhalle Brackenheim                                           
 

Förderverein
Brackenheimer Bädle e.V.


 
Die Ausgangslage

Die Lösung

Der Förderverein

Aktuell/Termine

das Bad

Mitglieder/Spender

Gästebuch

Kontakt /Impressum

 ©Förderverein
Brackenheimer Bädle e.V.
.::31.Mai 2006::.



 

 

    
 
   
Brackenheimer Baedle-Logo  

 

 

Brackenheim 31.Mai 2006


Förderverein gibt gewuenschtes Statement zu den Vorschlägen der Stadtverwaltung hinsichtlich Weiterbetrieb der Kleinschwimmhalle ab

Bei dem Termin am 02.Mai.2006 mit Vertretern der Stadtverwaltung wurde vereinbart, daß der Förderverein nach der Mitgliederversammlung ein schriftliches Statement zu den der Verwaltung in den Raum gestellten moeglichen Weiterbetriebs-Varianten abgibt.

Nachfolgendes Statement ging am 31.05.2006 an die Stadtverwaltung:

==============================================

Folgende denkbare bzw. von der Stadtverwaltung vorgeschlagenen Varianten standen zur Diskussion:

  • Weiterbetrieb in der bisherigen Form mit einer nachhaltigen Instandsetzung im Laufe der kommenden 5 Jahre
  • Weiterbetrieb in der bisherigen Form und gleichzeitiger Einstieg in die Neuplanung einer Schwimmhalle - dadurch Gewährleistung der Möglichkeit, in Brackenheim weiterhin schwimmen (erlernen) zu können
  • Weiterbetrieb als reines Schulbad (ohne öffentlichen Badebetrieb)
  • Weiterbetrieb als reines Schulbad mit der Möglichkeit, in den nicht von den Schulen belegten Zeiten das Bad anzumieten (z.Bsp. durch den Förderverein). Für eine Aufsicht muss der Mieter sorgen.
  • Schließung der Kleinschwimmhalle


Stellungnahme des Fördervereins Brackenheimer Bädle e.V.
zu den o.g. Varianten:

Die aktuell 356 Mitglieder und die Vorstandschaft der Fördervereins Brackenheimer Bädle e.V. haben ein begründetes Interesse an einem kontinuierlichen Badebetrieb in Brackenheim.

Der Bädle e.V. favorisiert einen Weiterbetrieb der Kleinschwimmhalle in der jetzigen Form mit einem gleichzeitigen Einstieg in die Neuplanung eines Hallenschwimmbades in Brackenheim. Konkret bedeutet dies, dass bis zur Realisierung eines neuen Hallenschwimmbades der Weiterbetrieb der Kleinschwimmhalle gewährleistet ist.

Der jährliche Zuschuss des Bädle e.V. in Höhe von max. 10.000   sollte zweckgebunden in die anstehenden dringenden Reparaturen (z.B. Brunnenwasserpumpe) und Erhaltungsmaßnahmen der Kleinschwimmhalle investiert werden. Damit wäre der Einstieg in eine nachhaltige Instandsetzung gewährleistet. Zu sehen wofür die Beiträge und Spenden verwendet werden, wäre für die Mitglieder und Sponsoren Bestätigung, Motivation und weiterer Anreiz sich zu engagieren.

Bei diesen Instandsetzungen würde sich der Förderverein im Rahmen seiner Möglichkeiten auch gerne mit Arbeitseinsätzen einbringen.

Die Verantwortlichen des Bädle e.V. können sich ein erweitertes Engagement z.B. in Form eines Angebotes zur geplanten Ganztagesbetreuung der Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums durchaus vorstellen.

Für ein derart erweitertes Engagement über das jetzige hinaus bedarf es allerdings einer hinreichenden Planungssicherheit (=>5 Jahre).

Grundlage dafür wäre die Zusicherung, dass unser Engagement nachhaltig sein wird und nicht kurfristig wie bisher von Jahr zu Jahr betrachtet wird.

Wir versichern ausdrücklich unsere Bereitschaft, jedes in unserem Sinne verabschiedete Konzept mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln mitzutragen.

Förderverein Brackenheimer Bädle e.V.
31.Mai.2006